25.08. – 01.09.2018 – Puerto de Sóller

Meine letzte Pauschalreise liegt schon lange zurück. Es war noch zu Zeiten als ich mit meinen Eltern auf Urlaub fuhr. Nun war es an der Zeit selbst als Familie unsere erste Pauschalreise zu machen. Zur Auswahl standen Anfang des Jahres Griechenland und Spanien. Da uns die Angebote in Spanien mehr zusagten, fiel die Wahl auf Mallorca, genauer gesagt auf Puerto de Sóller. Wie es der Zufall so wollte war ich selbst als kleines Kind schon dort. Aber meine Erinnerungen daran sind mehr als trübe. Einzig und alleine an die Straßenbahn konnte ich mich noch dunkel erinnern …

Unser Angebot umfasste Flug & Transfer (Bus) & Halbpension. Auch letzteres war neu für uns. Bisher hatten wir eigentlich immer nur Zimmer & Frühstück gebucht. Die Anreise nach Mallorca erfolgte mit Eurowings. Allen Unkenrufen zum Trotz landete unsere Maschine pünktlich in Palma de Mallorca.

IMG_3049

Dort wartete bereits ein kleiner Reisebus auf uns der uns direkt in unser Hotel „Soller Garden“ brachte.

Da wir schon ein bisschen spät dran waren wurden wir nach der Begrüßung gleich direkt in den Speiseraum zum Abendessen gebeten. Danach wurde uns unser Bungalow gezeigt. Den Abend ließen wir am Strand ausklingen …

Puerto de Sóller ist ein reizender Küstenort mit allen touristischen Annehmlichkeiten. Dazu zählt auch der gepflegte Strand und Süßwasserduschen die man kostenlos benutzen kann. Das ist nicht selbstverständlich bzw. haben wir in anderen Ländern am Meer schon anderes erlebt …

Zu einem der Highlights zählt die Straßenbahn die Puerto de Sóller mit Sóller verbindet. Billig ist das Vergnügen zwar nicht, darauf verzichten wollte ich aber keinesfalls.

IMG_3069

Von Sóller könnte man mit einem weiteren historischen Zug noch weiter bis Palma de Mallorca fahren. Wir haben für unsere beiden Ausflüge jedoch den wesentlich billigeren und schnelleren Bus bevorzugt.

Einer der beiden Ausflüge führte uns ins „Palma Aquarium„. All jene die dieses zu besichtigen planen, empfehle ich mindestens 5 – 6 Stunden einzuplanen!

Ein weiteres Mal fuhren wir nach Palma um uns durch die engen Gassen „treiben zu lassen“ und den weitläufigen Sandstrand (inkl. Muschelsuche) zu genießen.

Auch die Rückreise nach Wien verlief fast reibungslos. Einziger Wehrmutstropfen war die einstündige Verspätung beim Rückflug. Aber ich denke auch das ist – bei all dem was man heuer punkto Flugausfällen usw. zu hören bekam – in Ordnung.

Veröffentlicht von Ständig in Bewegung

Reisen ist meine Leidenschaft. Für mich zählt auch schon eine Wanderung in den Wienerwald als Reise. Dieser Blog wird von solchen Ausflügen ebenso berichten wie von Reisen im klassischen Sinn. Seid gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: